MBCT - Achtsamkeitstherapie bei Depressionen

Kurs: Achtsamkeitsterapie bei Depressionen - Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie (MBCT)


Mindfulness Based Cognitive Therapy - MBCT - ein neuer Ansatz zur Rückfallprävention bei Depressionen.

Teilnehmer: max. 6 Personen

Teilnahmevoraussetzung ist ein Einzelgespräch vor Aufnahme des Kurses.

MBCT Termine 2021


Ort:
Praxis Dr.med. Jutta Muttenhammer


Infoveranstaltung:
Montag, 20.09.2021, 16:00 Uhr


Kursverlauf:
jeweils Montag, 15:00 – 17:00 Uhr
11.10., 18.10., 25.10., 02.11. (Allerheiligenwoche), 08.11., 15.11., 22.11., Pause und 06.12.21


Achtsamkeitstag:
Freitag, 19.11.21, 10:00 – 14:30 Uhr

Gebühren: 400,00 € (inkl. CDs, Kursbuch, Vor- und Nachgespräch, Achtsamkeitstag)
Die TN Zahl ist auf 6 Personen beschränkt.


Bitte beachten Sie, die Infoveranstaltung ist Teil des Kurses! Anmeldung bitte bis spätestens eine Woche vor Beginn der Infoveranstaltung!

Information

MBCT wurde von Wissenschaftlern der Universität Oxford (Großbritannien) und Universität Toronto (Kanada) entwickelt. Das Programm baut sich auf den Erfahrungen der
'Achtsamkeitsbasierten Stressbewältigung' nach Jon Kabat-Zinn (MBSR) auf.

In dieser Therapie wird das wertfreie Gewahrwerden von Gedanken, Gefühlen und Körperempfindungen betont.

Kernproblem einer depressiven Störung ist, dass auch nach Abklingen einer akuten Episode das Risiko eines erneuten Auftretens einer Depression hoch ist. MBCT ist eine wirkungsvolle Methode, um das Rückfallrisiko bei Menschen mit mehreren depressiven Episoden zu reduzieren. Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit der Methode.

MBCT richtet sich an Menschen, die nicht akut depressiv sind, jedoch bereits mehrere depressive Phasen durchlebt haben.

Da sich bei depressiven Menschen die Gedanken häufig verselbständigen, wird durch die Methode ein Selbsthilfewerkzeug in die Hand gegeben, das vor Rückfällen schützt, ein Aussteigen aus den Gedankenschleifen ermöglicht und ins Hier und Jetzt zurückholt.
Das Programm beinhaltet Atem und Gehmeditation; achtsame Körperübungen: Body Scan und sanftes Yoga.

Die Übungen helfen den Teilnehmern, sich der Veränderungen, die in Geist und Körper von Moment zu Moment geschehen bewusst zu werden. Dabei entwickelt sich das achtsame Wahrnehmen der aktuellen Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen. Frühsymptome einer beginnenden Depression können somit wahrgenommen werden und ein Rückfall abgeschwächt oder abgewendet werden.

Grundlegende Informationen zur Depression begleiten als wichtiger Baustein diese Therapie.

Wichtig:
Bereitschaft zum täglichen Üben von 45 Minuten, um die Erfahrungen festigen zu können und um eine achtsame Haltung und tiefere Veränderung zu erreichen.


Mehr darüber erfahren!